Ja ist denn schon wieder Karneval? Oder Halloween?
Diese fiesen Sprüche kennen viele Cosplayer und wenn wir mal ehrlich sind, sieht es für Außenstehende auch so aus. Wir tragen bunte, schräge Perücken die jeder Schwerkraft trotzen, nähen knallig pinke, glitzernde Kleider mit meterweise Tüll oder bemalen uns am ganzen Körper.

Aber warum machen wir das eigentlich?
Wo kommt Cosplay her, wo findet es statt, wie kannst Du mitmachen?

Was ist Cosplay?

Cosplay bedeutet erst einmal grob gesagt, sich zu verkleiden. Hierbei werden Figuren aus Anime, Manga, Spielen oder auch Filmen als Vorbild genommen. Die möglichen Quellen sind endlos, egal ob Bücher, Serien, Popstars oder andere Promis. Cosplay hat keine Regeln, lediglich als grobe Richtlinie gilt “Alles was eine Vorlage hat, ist ein Cosplay”. Diese Vorlage kann auch selbst gezeichnet und entworfen sein.
Der Unterschied zum Verkleiden an Fasching ist also erst mal recht simpel: Du verkleidest dich an Fasching als Cowboy, ein Cosplayer würde sich hingegen als Lucky Luke verkleiden.

Woher kommt Cosplay?

Hier teilen sich die Geister, denn eine genaue Herkunft gibt es bei diesem Hobby nicht. Viele tippen auf Japan, wieder andere sehen den Ursprung in den USA. Vermutlich stimmt beides ein bisschen – schon zum Erscheinen der ersten Star Trek Episoden in den 60er Jahren werden Fans als Spock verkleidet unterwegs gewesen sein. Vielleicht gab es die ersten Cosplayer auch schon deutlich früher.
Fest steht aber, dass das Hobby in Japan recht früh zu großer Beliebtheit kam, dort gibt es den größten Markt rund um Cosplay. Dutzende Geschäfte die Zubehör verkaufen, Fotostudios speziell für Cosplayer, ganze Stadtviertel die sich um das ausgefallene Verkleiden drehen.
Nach Deutschland kam das Hobby wohl um die Jahrtausendwende, genau nachvollziehen lässt sich das aber auch nicht. Viele Fans betreiben Cosplay, ohne einen Begriff für ihr Hobby zu haben, so war es auch damals schon.

Was unterscheidet Cosplay von Fasching?

Die wirklich berechtigte Preisfrage – aber ich verkleide mich doch an Fasching auch!
Das stimmt und viele Faschingskostüme sind wirklich kreativ und sehen genial aus. Hier verschwimmt die Grenze oft einfach, was nun schon ein Cosplay ist und was nur ein Faschingskostüm. Das muss jeder für sich entscheiden.
Ein wichtiges Kriterium ist, dass Cosplayer ihre Kostüme meist selbst machen oder bei gekauften Kostümen noch viel anpassen, damit sie dem Perfektionismus gerecht werden. Gleiches gilt für das frisieren von Perücken oder die Herstellung von sogenannten Props (Proplicas = Requisiten).
Hinzu kommt, dass Cosplayer ihre Kostüme besonders in Szene setzen. Sie besuchen damit nicht nur ein paar Tage im Jahr eine Kneipe oder einen Umzug, sondern präsentieren sich damit auf Conventions, organisieren Fotoshootings, präsentieren sich anderen Cosplayern und Fans im Internet und so weiter.

Wie macht man Cosplay?

Ein Cosplay machen kann jeder – hier ist es ganz egal was dir gefällt oder woher der Charakter stammt, solang er den moralischen Sitten entspricht. Meist beginnt es damit, dass man einen bestimmten Charakter zum Beispiel in einem Kinofilm sieht. Mir gefällt das getragene Outfit, ich finde den Charakter cool und mag ihn, so ein Kostüm zu nähen, bauen, basteln klingt sehr herausfordernd.
Wie du ein Cosplay Kostüm machst, bleibt dir überlassen. Du kannst ein ganzes Kostüm kaufen, gute Anlaufstellen dafür sind Amazon, eBay oder AliExpress. Es ist auch möglich Einzelteile zu kaufen und anzupassen oder auch alles komplett selbst zu nähen oder zu bauen. Für den Anfang würde ich dazu raten ein einfaches Kostüm zu machen, daran erkennst du ob Cosplay dir überhaupt gefällt, ob du dich verkleidet wohl fühlst. Cosplay ist ein recht teures Hobby und kann wirklich schnell ins Geld gehen. Am Ende ist es nur verschwendet wenn du gleich zu Anfang 300€ für eine Rüstung ausgibst und dich gar nicht darin wohl fühlst.

Wo übe ich Cosplay aus?

Die meisten Cosplayer besuchen sogenannte Conventions, also Veranstaltungen die sich um ihre Interessen drehen. Es gibt weltweit die verschiedensten Conventions und Events, manche drehen sich um Anime/Manga (japanische Cartoons/Comics), andere um amerikanische Comics (sogenannte ComicCons). Neben so allgemeinen Events gibt es aber auch ganz spezielle die sich zum Beispiel nur um SciFi drehen oder auch ganz konkret nur um eine bestimmte Serie. Es gibt große und auch kleine Events, lokale Fantreffen wo nur 30 oder 40 Leute zusammen kommen, und riesige Veranstaltungen wo die Besucherzahl fünfstellig ist.
Diese Veranstaltungen haben aber eins gemeinsam: Dort treffen sich verschiedenste Menschen mit denselben Interessen!
Wo Treffen oder Conventions (kurz Cons) stattfinden, findet man am besten über Google heraus oder auf sozialen Plattformen wie Facebook, Instagram oder Twitter.

Wo bekomme ich Kontakt zu anderen Cosplayern?

Natürlich ist es nicht für jeden etwas, auf einer so großen Veranstaltung alleine aufzutauchen und Wildfremde anzusprechen, die vielleicht aus derselben Serie etwas cosplayen. Eine gute Option bieten hier erst Mal Freunde und Bekannte – selbst wenn sie nicht cosplayen wollen. Oft finden gleichaltrige Freunde das Thema auch interessant und würden gern mal auf eine Convention mit kommen und es sich ansehen, wenn du ihnen davon berichtest. Und sei es, dass du dir eine ComicCon aussuchst auf der Charlie Sheen zu Gast ist, den dein Vater gern mal treffen würde weil er ein großer Fan von Two and a half men ist.
Eine weitere tolle Option ist das Internet und die sozialen Medien. Auf Facebook gibt es viele Gruppen zum Thema Cosplay, auch sehr viele lokale Gruppen in denen du Cosplayer aus demselben Bundesland kennen lernen kannst. Diese Gruppen dienen als Austauschmöglichkeit zum Hobby, hier kannst du nach Tipps und Hilfe fragen, Cosplaypartner suchen oder einfach deine Kostüme zeigen.
Hier kann man sich auch für Conventions verabreden, damit man nicht allein ist. Dennoch gilt hier: schalte deinen gesunden Verstand ein, bevor du Kontakten aus dem Internet zu viel von dir verrätst.

Begriffserklärung

Der Begriff Cosplay kommt aus dem Englischen und setzt sich aus den Worten Costume = Kostüm und play = Spiel zusammen. Gerade übersetzt spricht man also von Kostümspiel, wenn man von Cosplay redet.
Der Aspekt play steht für das Darstellen der Figur. Viele Cosplayer beziehen diesen Part einfach auf die optische Darstellung auf Fotos oder Videos. Sie nehmen bestimmte Posen ein, die typisch für den Charakter sind und ihn mit hohen Wiedererkennungswert darstellen.
Früher gehörte es oft dazu, wie ein Charakter auf einer Veranstaltung aufzutreten und sich ähnlich zu verhalten wie er. Dieser Teil des Hobbys ist mehr in den Hintergrund gerückt und wird meist nur noch auf Bühnen oder in Videos gezeigt, seltener untereinander auf einem Treffen.

Interessant? Teile den Beitrag mit Anderen!